Über uns

Die Abteilung Sicherheit und Umwelt ist die Ansprechpartnerin der Universität für alle zentral zu organisierenden Fragen der betrieblichen Sicherheit.

Reglement über die Befugnisse unserer Abteilung gegenüber den Instituten im Bereich betriebliche Sicherheit (PDF, 41 KB)

Zu unseren Hauptaufgaben gehören die Beratung, Schulung, Motivierung und Unterstützung der Angehörigen der Universität bezüglich Arbeitssicherheit, Arbeitshygiene, Arbeitsmedizin, Biologischer Sicherheit, Brandschutz, Chemiesicherheit, Sonderabfallbewirtschaftung, Strahlenschutz, Transport/Versand gefährlicher Güter und Umweltschutz.

Durch Audits und Kontrollen sowie der Teilnahme an Planungen wirken wir auf eine einheitliche und korrekte Anwendung der gesetzlichen Vorschriften hin. Mit dem Betrieb der zentralen Gefahrstoffabfallsammelstelle und des entsprechenden Transportdienstes gewährleisten wir eine sichere und umweltschonende Entsorgung der Gefahrstoffabfälle.

Wir bieten Gewähr für eine möglichst grosse Sicherheit vor kriminellen Übergriffen (Security) gegenüber Personen und Sachwerten an der Universität, gewährleisten den Veranstaltungs- und Personenschutz, beauftragen die notwendigen Bewachungsdienste und sind verantwortlich für die Zusammenarbeit mit den Polizei- und Amtstellen von Bund, Kanton Zürich und der Stadt Zürich.

Wir achten auf die Einhaltung der von der Universität Zürich erlassenen Fahrverbote und der Verkehrsvorschriften im ruhenden Verkehr (Kontrolle der Parkplätze) und bearbeiten alle Verzeigungen in diesem Zusammenhang.

Als Teilaspekt der Security entwickeln wir zusammen mit den Beteiligten das Zutrittskonzept für die Gebäude der Universität und gewährleisten eine effiziente Zutrittskontroll- und Schliessanlagenverwaltung der Universität Zürich Irchel und Zürich Nord.

Trotz aller Vorsichtsmassnahmen können Unfälle und Ereignisse, eventuell sogar Störfälle eintreten. Wir sorgen vorausschauend dafür, dass die Auswirkungen solcher Ereignisse möglichst gering gehalten werden können. Dies erreichen wir durch eine zweckmässige Ereignisdienstdokumentation, die Erstellung von Gefahrenplänen, sowie die Aufstellung und Gewährleistung einer rund um die Uhr einsatzfähigen Notfallorganisation (mit Pikettdienst, Betriebsfeuerwehr und Betriebssanität).