Unterstützung für Eltern mit schulpflichtigen Kindern

Die Schliessung der obligatorischen Schulen aufgrund der Corona-Pandemie stellt auch die UZH-Angehörigen mit schulpflichtigen Kindern vor grosse Herausforderungen.

Für den Monat März gelten die Betreuungspflichten für Kinder bis 16 Jahre als Arbeitszeit. Das bedeutet, dass Mitarbeitende ihre Kinder während ihrer Sollarbeitszeit betreuen können.
Für die nächsten Monate sollen die Mitarbeitenden die weitere Betreuung so organisieren, dass die Betreuung gleichmässig auf alle Erziehungsberechtigten in der Familie aufgeteilt wird und dass kommunale und private Betreuungsangebote genutzt werden.     
Detailliertere Regelungen für Betreuende im Home-Office liegen nächste Woche vor und werden dann kommuniziert.