Navigation auf uzh.ch

Suche

Sicherheit und Umwelt

Biologische Sicherheit (Biological Safety/Security)

Sicherheit und Umwelt organisiert in Zusammenarbeit mit den Biosicherheitsbeauftragten und der Leitung der Institute, die zu treffenden Massnahmen zur Wahrung der biologischen Sicherheit. Sie unterstützt die Institute und die Abteilungen der Zentralen Dienste der Universität in allen diesbezüglichen Fragen und stellt zusammen mit den Instituten Anträge für bauliche Massnahmen.

Mit den Behörden von Kanton und Bund arbeitet sie in Fragen der biologischen Sicherheit zusammen.

Im Ereignisfall hat der Diensthabende des Sicherheitsdienstpiketts, gemäss Sicherheitsdispositiv Weisungsbefugnis, als Einsatzleiter gegenüber universitätsinternen und externen Stellen. Dies gilt bis zum Eintreffen einer Person mit höherer Weisungskompetenz (Krisenstab der Universität, Wehrdienste).

Biosicherheitskonzepte

Sicherheit und Umwelt hat zusammen mit der Firma Küng-Biotech + Umwelt und dem Biosicherheitsbeauftragten des Instituts für Hirnforschung für universitäre Laboratorien eine Vorlage für ein Sicherheitskonzept gemäss ESV und SAMV erarbeitet.   

Biosicherheitskonzept für Stufe 1 und 2

Biosicherheitskonzept für Stufe 3

Für diese Laboratorien gibt es keine einheitliche Vorlage. Die Abteilung Sicherheit und Umwelt kann Ihnen hier aber beratend und unterstützend zur Seite stehen und Ihnen auch die Hauptdokumente elektronisch zur Verfügung stellen. 

Merkblätter, Formulare und Checklisten

Im Sicherheitskonzept wird auf zahlreiche Merkblätter und Formulare verwiesen. Diese können zum Teil bei der Abteilung für Sicherheit und Umwelt als word-Datei bestellt werden. 

Die Checkliste der suva hilft Ihnen zu prüfen, ob in Ihrem Betrieb der Gesundheitsschutz der Mitarbeitenden beim Umgang mit Mikroorganismen in geschlossenen Systemen gewährleistet ist (Labors, Tieranlagen usw.).

Checkliste der suva zum Umgang mit Mikroorganismen (PDF, 550 KB)

MB B1_Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten BSO (PDF, 114 KB)

MB B2_Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten Projektleitende (PDF, 110 KB)

Mutterschutz

In den Merkblättern 9a und 9b ist definiert, welche Massnahmen für den gesetzeskonformen Transport und Versand von Nagern durch Absender, Transporteur und Empfänger zu treffen sind.

MB 9a Versand/Transport von gentechnisch veränderten Nagern

MB 9b Transport/Versand von mit pathogenen Organismen infizierten Nagern

 

Weiterführende Informationen

UZH Teams-Kanal für Biosicherheitsbeauftragte

Wir haben UZH Teams-Kanäle eröffnet, in welchen Sie die Möglichkeiten erhalten sich zu informieren und gegenseitig auszutauschen. Unser Angebot an internen Schulungen und Weiterbildungen finden Sie neu ebenfalls in den entsprechenden Teams-Kanälen.

Bereichs-Navigation